Wie Du auf dem mafolution-Blog veröffentlichen kannst

Vielen Dank, dass Du mafolution als Blogger unterstützen möchtest. Wir freuen uns auf Deine Beiträge, ganz egal ob es sich dabei um bereits veröffentlichte Artikel von deinem eigenen Blog handelt, oder um exklusive Texte für die mafolution.

Wenn Du einen Zugang zum mafolution-Blog erhalten möchtest, kannst Du dich hier direkt registrieren. Wichtig ist, dass Du die richtige E-Mail-Adresse angibst, denn an diese Adresse werden Dir die Zugangsdaten gesendet.

Erste Vorbereitungen

Bevor Du loslegst, empfehlen wir Dir, dich mit deiner E-Mail-Adresse bei http://www.gravatar.com zu registrieren und dort ein Profilfoto zu hinterlegen. Auf diese Weise kann dein Profilfoto bei Artikeln und Kommentaren angezeigt werden.

Wie geht es dann weiter?

mafolution läuft mit WordPress und ist damit nicht nur einfach bedienbar, sondern auch im Internet sehr gut dokumentiert. Sobald Du deine Zugangsdaten erhältst, kann es eigentlich schon losgehen.

Der Login erfolgt über: http://www.mafolution.de/wp-admin/

Im Menü auf der linken Seite findest Du den Unterpunkt „Artikel“ (die anderen Menüpunkte spielen für den Blog eigentlich keine Rolle). Über das Untermenü „Erstellen“ kommt man in einen Editor, der einem modernen Schreibprogramm nachempfunden ist (→ Reiter „Visuell“).
Die Standard-Nutzerrolle unserer Unterstützer ist „Mitarbeiter“. Das bedeutet, dass Du eigene Artikel verfassen und bearbeiten kannst, dass deine Artikel aber von niemandem gelesen werden können, solange Du das nicht möchtest. Erst wenn Du den Artikel wirklich veröffentlichen möchtest, kannst Du ihn einem Administrator „Zur Revision vorlegen“.

Auf mafolution muss jeder Artikel von einem Administrator freigegeben werden. Wenn die Artikel unseren Grundregeln (s.u.) entsprechen, werden die Artikel direkt veröffentlicht. Selbstverständlich überprüfen wir regelmäßig, ob gerade neue Artikel auf Freigabe warten.

Grundregeln für die Veröffentlichung

In den allermeisten Fällen sollte die Freigabe des Artikels kein Problem sein, wir achten jedoch strikt auf folgende Grundsätze:

1. Keine reine Werbung:mafolution versteht sich als Plattform für den offenen fachlichen Austausch. Werbliche Scheinargumente, o.ä. haben da nichts zu suchen. Die Autoren schreiben hier als Einzelperson und nicht in der Rolle als Vertreter eines Unternehmens.

2. Keine Beleidigungen:Bei unseren Diskussionen geht es um Argumente und nicht um einzelne Menschen oder Unternehmen.

3. Urheberrecht:Wir achten auf das Urheberrecht und setzen das auch bei allen Einreichungen für das Blog voraus.

4. Das Mafo-Manifest: Beiträge die dem Geist des Manifests widersprechen, sind bei der mafolution selbstverständlich auch an falschen Adresse.

So, und nun viel Spaß beim Bloggen und Diskutieren!